TSV Dithmarschen e.V. / Tierheim Tensbüttel
logo
Startseite
TERMINE
KATZENKASTRATION
Wir über uns
Unsere HUNDE
Unsere KATZEN
Unsere KLEINTIERE
Von Privat an Privat
Neues ZUHAUSE!
ABSCHIED
Notfälle
VERMISST
Patenschaft
TIERQUÄLEREI
FERKELKASTRATION
Öffnungszeiten
Schutzgebühr
BEITRITTSERKLÄRUNG
Infos Fundtiere
INFOS ÜBER:
BILDERGALERIE
FEEDBACK_2008
FEEDBACK_2009
Baggins u. Camaro
Tamy
Felix
Django
Chico und Diego
Klara
Strolch
Plüsch
Ricky
Whisky u. Tiquila
Lene u. Charlotte
Felix und Marik
Shiva
Wilma und Lilly
Sammy und Gina
Rex
Mira
Susi
Jacob
Friedrich/Beethoven
Gismo/Nelly/Luca
Balou
Grismo
Tiger
Tamy
Bertram
Klaus u. Rudi
Benita
Balu
Cosmo u. Jimmy
Oskar
Paula
Heribert u. Fridolin
Evina
Tom u. Felix
Maja und Ufo
Kurt und Ben
Pünktchen
Sheila
Rocky
Emil
Hermann
Prinz
Nicole
Rocky
Maus
Birgit und Isabell
FEEDBACK_2010
FEEDBACK_2011
FEEDBACK_2012
FEEDBACK_2013
FEEDBACK_2014
FEEDBACK_2015
Aufnahme seit 2000
Nimmst du mein Tier
Linksammlung
Wegbeschreibung
Satzung
Impressum


Du bist / Sie sind der
Besucher im Jahr 2017

Liebes Tierheim-Team,

ich bins, der Rocky ( Herrchen und Frauchen haben mich doch nicht
umgetauft).
Bis letzter Woche war ich noch im Ferienhäuschen in Travemünde, deshalb
schaffe ich es jetzt erst, Euch mal zu schreiben.
Der Urlaub war ganz fantastisch, ich hatte sehr viel Spaß am Hundestrand.

Ansonsten habe ich mich gut in meinem neuen Zuhause eingelebt.Anfangs
habe ich noch jeden Menschen, besonders Walker und Jogger beim
Gassigehen auf der Straße angebellt, was ich jetzt aber zum Glück nicht
mehr mache.Furchtbar aufregend waren für mich auch Kühe und Pferde. Die
ersten Wochen  durfte ich nur mit Schleppleine auf die Wiesen zum
Spielen.Die sind jetzt aber auch kein Problem mehr für mich. Häufig darf
ich sogar als "Sperre" helfen, wenn die Kühe über die Straße zu den
Weiden gehen. Mittlerweile laufe ich auch weitestgehend ohne Leine und
konnte sogar schon Geburtstag auf dem benachbarten Bauernhof mitfeiern,
ohne dass mich die Tiere (oder ich sie) gestört haben.

Sonst komme ich  eigenltich überall mit hin und tue dies auch sehr gern.
Ich war sogar schon mit einer Babykrabbelgruppe auf Sylt-die haben
übrigends auch einen sehr schönen Hundestrand.
Apropo Baby, mit der kleinen Lale verstehe ich mich sehr gut. Sie darf
bei mir fast alles machen und wir können ganz toll zusammen
kuschlen.Besonders gerne sitzte ich neben ihrem Hochstuhl, weil sie mich
oft füttert, oder wir uns eine Banane teilen. Frauchen findet das
meistens nicht besonders lustig. Ich bin dabei aber immer ganz sanft und
nehme allses nur mit den Lippen.
Aufpassen muss Frauchen nur, wenn ich doll im Garten tobe, dabei hab ich
Lale schon mal aus Versehen umgelaufen. Wenn ich nämlich tobe, dann
vergesse ich alles um mich herum.
Am liebsten tue ich das mit unserer Pflegehündin Gina, die hier drei
Tage die Woche ist.Gina ist eine quirlige Jack-Russel-Hündin, die ich
einfach zu toll finde. Manchmal ist sie schon recht genervt, aber ich
kann einfach fantastisch mit ihr spielen.
Freitags gehen wir immer in die Spielstunde.Anfangs hatte ich großen
Respekt vor einem Platz mit sooo vielen Hunden, dass ich mit
eingeklemmtem Schwanz nur bei Herrchen und Frauchen stand.Mittlerweile
habe ich auch die Angst abgelegt und tobe viel mit den anderen Hunden.
Bei einigen kann ich dann auch sehr aufdringlich und ruppig sein, höre
bei Ermahnung aber sofort auf.
Alles immer ganz harmlos, ich habe bisher niemanden verletzt und bin
soweit sehr friedlich, aber etwas dominat. Einmal wurde ich leider von
einem Rottweiler beim Spielen ins Gesicht gebissen.Hatte ein richtiges
Loch in der Lefze. Frauchen musste mir zwei Wochen lang dicke Spritzen
vom Tierarzt geben und dann war alles wieder wunderbar verheilt.

Mit dem Schäferhund vom Bauernhof gegenüber verstehe ich mich auch sehr
gut, wir haben einmal die Fronten geklärt und mögen uns jetzt sehr. Ich
laufe immer beim Spaziergang beim ihm auf den Hof und er kommt abends
oft zu uns aufs Grundstück. Nur beim Futter hört die Freundschaft auf,
da kenne ich wirklich keine "Hundefreunde", das ist ja unter Hunden auch ok.
Besonders gern habe ich unsere Nachbarn, die sind ganz lieb und nehmen
mich und Gina freundlich bei sich auf, wenn Herrchen und Frauchen z.B.
auf einer Hochzeit waren und wir nicht mitkonnten.

Das Einzige was ich überhaupt nicht mag ist Autofahren. Ich sitze dann
ängstlich vorm Wagen und springe nicht herein, man muss mich dann mit
den Vorderpfoten in den Kofferraum heben und dann gehts.Als ich noch
viel Platz im Auto hatte, wurde mir auch schnell schlecht und ich musste
spucken. Jetzt wurde das Auto umgebaut und ich habe nur noch wenig
Platz, mir wird aber nicht mehr schlecht.Herrchen und Frauchen sind
schon sehr verwundert, da ich mit dem Auto bisher nur gutes verbinde,es
geht zum Hundeplatz, an die Elbe toben, etc.Zum Tierarzt fahren wir auch
nicht, der kommt immer persönlich bei uns vorbei.
Naja, wir über fleißig weiter.

So, nun hab ich Euch hier meine ganze Lebensgeschichte erzählt und mache
dann auch mal Schluss.

Gleich holen wir Lale von der Krabbelgruppe ab-mit dem Rad!! :-)

Liebe Grüße von Rocky und auch von Frauchen und Herrchen.


Tierschutzverein Dithmarschen e.V. | tierschutzverein.dithmarschen@online.de