TSV Dithmarschen e.V. / Tierheim Tensbüttel
logo
Startseite
TERMINE
KATZENKASTRATION
Wir über uns
Unsere HUNDE
Unsere KATZEN
Unsere KLEINTIERE
Von Privat an Privat
Neues ZUHAUSE!
ABSCHIED
Notfälle
VERMISST
Patenschaft
TIERQUÄLEREI
FERKELKASTRATION
Öffnungszeiten
Schutzgebühr
BEITRITTSERKLÄRUNG
Infos Fundtiere
INFOS ÜBER:
BILDERGALERIE
FEEDBACK_2008
Paul
Windsor u. Wim
Jannis
Lilli
Natalie
Alfred
Melly
Lisa
Mopsi und
Arthus
Mia u. Nero
Pearl u. Poldy
Sammy
Molly
Socke
Moti
Chang
FEEDBACK_2009
FEEDBACK_2010
FEEDBACK_2011
FEEDBACK_2012
FEEDBACK_2013
FEEDBACK_2014
FEEDBACK_2015
Aufnahme seit 2000
Nimmst du mein Tier
Linksammlung
Wegbeschreibung
Satzung
Impressum


Du bist / Sie sind der
Besucher im Jahr 2017

Hallo, liebe Tierheimmitarbeiter,

Frauchen hat gerade die neue Feedbackseite gefunden und mich sofort gebeten, ihr ein paar Worte über mich im neuen Zuhause zu diktieren. Wenn die Tasten nicht so furchtbar winzig wären, würde ich den Text natürlicher selber tippen, aber wozu hat man schließlich sein Personal...

Als meine neue Familie mich am 8. September 2007 adoptierte, hieß ich noch Bonny. Jetzt höre ich auf den Namen Lilli, und auch sonst hat sich einiges geändert. Ich wohne jetzt auf einem kleinen Resthof bei Heide. Außer Herrchen und Frauchen gehören zur Familie noch die kleine Pia, die fast genauso aussieht wie ich, abgesehen davon, daß sie zwei Nummern kleiner ist, und zwei Pferde.

Am ersten Tag in meinem neuen Heim war ich etwas irritiert. Ich wußte noch nicht recht, wie ich hier nun wieder hingekommen war und was ich hier sollte. Aber dann entdeckte ich einen BALL, und in dem Moment wußte ich: Alles wird gut, hier bleibe ich. (Herrchen sagt immer, ihm hätte schon einiges klarwerden müssen, als ich ihm bei unserer ersten Begegnung im Tierheim kleine Zweige zugeworfen habe, aber Menschen sind ja bekanntlich etwas begriffsstutzig.)

Inzwischen habe ich mich schon längst prächtig eingelebt, und meine Menschen sagen, sie würden mich für kein Geld der Welt wieder hergeben. Ich bin glücklich, wenn ich für Frauchen meinen Ball irgendwo im Unterholz oder auf einer Wiese suchen darf (komisch, die kann sich nicht zehn Sekunden lang merken, wo sie ihn hingeschmissen hat, aber dafür hat sie ja mich), wenn ich, so schnell ich kann, laufen darf (ich passe trotzdem immer auf, daß Frauchen auf ihrem Fahrrad nicht den Anschluß verliert) und natürlich wenn ich anschließend was Leckeres serviert bekomme.

Danke, daß Ihr Euch so gut um mich gekümmert habt, während ich darauf gewartet habe, daß meine Menschen mich endlich finden!

Wuff,

Eure Lilli (Bonny)

 


Tierschutzverein Dithmarschen e.V. | tierschutzverein.dithmarschen@online.de