TSV Dithmarschen e.V. / Tierheim Tensbüttel
logo
Startseite
TERMINE
KATZENKASTRATION
Wir über uns
Unsere HUNDE
Unsere KATZEN
Unsere KLEINTIERE
Von Privat an Privat
Neues ZUHAUSE!
ABSCHIED
Notfälle
VERMISST
Patenschaft
TIERQUÄLEREI
FERKELKASTRATION
Öffnungszeiten
Schutzgebühr
BEITRITTSERKLÄRUNG
Infos Fundtiere
INFOS ÜBER:
BILDERGALERIE
FEEDBACK_2008
FEEDBACK_2009
FEEDBACK_2010
FEEDBACK_2011
FEEDBACK_2012
FEEDBACK_2013
FEEDBACK_2014
Bruno
Bennie
Horst
Mia
Kai-Uwe
Alisha
Antonia
Rosalie
Milli und Louis
Lara und Sissi
Valentin
Medi
Charly
Matrix
Max
Sissi_Emma_Trixie
Tickel & Snorre
Bobby
Jacky
Theo & Wilde
Molly
Tessi ehem. Epril
Chili & Wimpa
Luna ehem. Blacky
Tobi ehem. Obi
Mini und Mona
Paulchen ehem. Alwin
Simba und Amber
Luke
Bruno
Snorre
Sami und Kira
Bonny
Kabi
Krümel
Maja
Louisa
Walt
Gustavo
Marie und Bella
Nancy und Blume
Biene
Felix
Emely und Emil
Jerry
William UND
Melissa und Adam
Jonas und Lizzy
Goliath
Kathlen
Matrix
Jule
Mara und Iva
Anton ehem. Ive
FEEDBACK_2015
Aufnahme seit 2000
Nimmst du mein Tier
Linksammlung
Wegbeschreibung
Satzung
Impressum


Du bist / Sie sind der
Besucher im Jahr 2017

Hallo liebes Tierheim in Tennsbüttel Röst,
Wir haben uns in unserem neuen zu Hause sehr sehr schnell eingelebt. Ich wurde auch ganz schnell von Alice auf Chili, wie eine Chili-schote getauft und Tine wurde auf Wimpa getauft. Ich fühle mich hier echt pudelwohl und spiele am liebsten mit der Maus, die eine Glocke am Hals hat, damit  fange ich am liebsten spät Abends an, wenn alle schlafen wollen, aber niemand ist mir böse deswegen. Manchmal macht es mir auch Spaß Wimpa ein wenig zu ärgern, aber manchmal spielen wir auch gemeinsam. Morgens frühstücken wir auch immer ganz friedlich zusammen. Wimpa hat aber immer mehr hunger als ich und geht deswegen alle zehn Minuten etwas essen, bis denn auch das Nassfutter leer ist, danach legt sie sich auch wieder schlafen, sie schläft nämlich sehr sehr viel. Noch haben wir keine Lust raus zu gehen, es ist so schön hier drin und wir entdecken auch immer wieder neue ecken. Am liebsten kuscheln wir uns auf die großen Fensterbänke, die extra für uns leer geräumt wurden und mit kuscheligen Decken bestückt worden, aber auch auf dem Sofa, unter dem Wohnzimmertisch und mitten im Raum legen wir uns gerne mal lang hin.
Wimpa schläft auch sehr gerne ganz oben auf dem riesigen Kratzbaum, ich nutze lieber den unteren Teil zum spielen. Wenn wir mal alleine gelassen werden, weil unsere neuen Besitzer einkaufen sind oder arbeiten müssen, sind wir auch ganz ganz artig und ab und zu bekommen wir dafür auch mal eine leckere Belohnung, ich liebe ja die  Leberwurst aus der Tube. Wimpa und ich werden auch ganz oft von Besuch für unser wundervolles Aussehen bewundert, wenn ich das höre bringe ich mein Fell nochmal extra zum Glänzen und zeige denn auch gerne nochmal wie verrückt ich mit meinen Spielsachen spielen kann, darüber freuen sich die Besucher dann auch, manchmal nimmt mich denn noch meine neue Besitzerin hoch, damit ich auch von allen gestreichelt werden kann, das ist immer so schön, dass ich ganz ganz laut schnurren muss. Wimpa braucht bei Besuchern immer ein kleinen Augenblick bis sie auftaut, aber getragen werden mag sie nicht, sie kommt denn schon alleine zum Besucher uns lässt sich dann sehr doll beknuddeln und sie streckt auch immer wieder ihren Kopf zur Hand. Es ist einfach wunderschön hier und Wimpa & ich wollen her auch nie nie nie wieder weg.
Danke, dass ihr uns in ein so schönes zu Hause geschickt habt, wir werden so sehr geliebt.
Mit freundlichem Gruß Chili & Wimpa


Tierschutzverein Dithmarschen e.V. | tierschutzverein.dithmarschen@online.de